Linkbuilding - totgesagt oder Top Rankingfaktor?

Patrick Wymann's picture

Das Thema Linkbuilding ist eines der heissesten SEO Themen der letzten Monate. Zwei deutsche erfolgreiche SEO Unternehmer haben diese Woche dazu Stellung bezogen. Julian vom blog seokratie.de hat dabei vorgelegt und seine Sicht kundgetan. Johannes von Sistrix hat kurz darauf seine Meinung dazu geäussert.

 

Ein klares Nein zum linkbuildung von seokratie

Es sei zwar noch ein Bestandteil des Google Algorithmus, aber habe sehr viel an Wichtigkeit verloren. Es könne sogar nachteilig sein, denn Google wird immer stärker im Erkennen von gekauften Links und dies sei sehr gefährlich und kann abgestraft werden. Ausserdem habe sich das user Verhalten geändert, so werden heutzutage gute Inhalte auf Facebook und co. geteilt und geliked und nicht mehr auf dem eigenem Blog verlinkt oder gar einen Artikel darüber geschrieben, so der Seokratie Chef. (Den Artikel den ich gerade schreibe, widerlegt das:-)

Wie bekomme ich mehr Traffic, wenn ich kein linkbuilding mehr mache?

Juilan stärkt seine Meinung mit der Aussage, dass Linkkauf kein Linkbuilding ist und saubere Links (also nicht gekaufte) sind nicht skalierbar und immer schwerer zu bekommen, so dass sich die Mühe und Arbeit dafür nicht lohnt. Seiner Meinung nach bekommt man mehr und besseren Traffic durch eine gute Website und gute User-Experience, durch gute Inhalte und eine kluge Marketingstrategie und durch die unzähligen Social-Media-Kanäle die es gibt.

 

Links sind der zweitwichtigste Rankingfaktor - Johannes von Sistrix

Johannes Beus mit seiner Firma Sistrix ist einer der Schwergewichte der SEO Branche und beschäftigt sich bereits seit 2001 mit SEO. Nur einen Tag nach dem Erscheinen vom Julians Artikel bezieht der Sistrix Chef seine Position zum heiss dikutierten Thema. Das Ranking der Google-Suchergebnisse basiert laut Google auf über 200 Rankingfaktoren. Jeder dieser Faktoren hat einen bestimmten Einfluss auf die Suchausgabe. Erst vor drei Wochen hat ein Google “Search Quality Senior Strategist” die drei wichtigsten Rankingfaktoren offengelegt. Dies sind Content, Links und RankBrain.

Linkaufbau ist schwieriger geworden, aber immer noch unerlässlich

Vor ein paar Jahren war der Linkaufbau einfacher. "Kein Wunder: konnte der Praktikant früher 20 WordPress-Links in der Stunde “aufbauen”, sitzen gut bezahlte Fachkräfte heute viele Stunden, manchmal sogar Tage an einem guten Link.", schreibt Johannes in seinem Blog. Wenn man aber die Aussage über die drei wichtigsten Rankingfaktoren in Betracht zieht, ist ein sauberes, nachhaltiges aufbauen von wertvollen Links unerlässlich.

 

...und wie sieht es ranking-service.ch?

So wie Johannes Beus von Sistrix yesDie Links sind Empfehlungen, welche für die Einstufung der Wichtigkeit einer Website eine tragende Rolle einnehmen. Die Tragkraft der links haben zwar etwas abgenommen, da andere Rankingfaktoren an Wichtigkeit zugenommen haben wie zum Beispiel der Content und die Usability. Dennoch ist das Internet auf dem Hyperlink aufgebaut und ist ähnlich wie im täglichen Leben, denn auch da zählen Empfehlungen eine ganze Menge. Wichtig ist, dass die Qualität der Links stimmt und mit Bedacht aufgebaut wird. Weniger ist mehr!

 

 

 

ranking-service.ch - Lassen Sie sich finden

 

 

 

Share this post: 
Patrick Wymann
ranking-service.ch