"Content is King" - keine neue, aber eine richtige Erkenntnis

Patrick Wymann's picture

Bereits vor knapp 20 Jahren äußerte Bill Gates diesen Slogan, Content Marketing wurde in der Folge von einem Großteil der Marketing-Experten als wesentlicher Erfolgsfaktor identifiziert. Allerdings gibt es nach wie vor Probleme bei der Umsetzung - nicht zuletzt aus Zeitmangel.

Content Marketing als Trendsetter

Bloomfire veröffentlichte neue Zahlen zum Thema Content Marketing, die zwar den US-amerikanischen Markt betreffen, trotzdem eine grundsätzliche Richtung aufweisen: Mit 70 Prozent ist der Anteil der Unternehmen, deren Content Marketing noch immer nicht konsistent genug ist, erstaunlich hoch. Die Ursache dürfte im Zeitmangel liegen, der von 69 Prozent der befragten Unternehmen beklagt wurde. Allerdings haben auch rund 50 Prozent generell Probleme mit der Erstellung ansprechenden Contents, der sich in eine intelligente Storytelling Strategy einsortieren sollte.

Qualität vs. Quantität

Es geht aber nicht nur um die ausreichende Menge an Content, denn mit 58 Prozent spielt die Relevanz die entscheidende Rolle und wird dicht gefolgt von der Anforderung nach Spannung und Unterhaltung, die mit 57 Prozent zu Buche schlägt. Sinnvoll ist es also, zunächst die Frage zu beantworten: Würde ich diese Story selbst lesen?

Enormes Potenzial - Content Marketing

Rund 53 Prozent der Konsumenten würden bevorzugt einen Artikel kaufen, wenn sie vorher über ihn gelesen haben - damit ist die Effizienz einer intelligenten Content Marketingstrategie eindrücklich belegt. Bill Gates hatte es bereits vor knapp 20 Jahre angekündigt, nun hat es sich bestätigt: Umsätze und Leads werden im Internet durch attraktiven Content generiert - bislang nutzen aber nur 30 Prozent der befragten Firmen ein stringentes Storytelling.

Share this post: 
Patrick Wymann
ranking-service.ch